7 Energievampiere – Nr.7: Pflanzen

Vorsicht bei der Auswahl von Pflanzen

Zimmerpflanzen und Schnittblumen nehmen in vielerlei Hinsicht positiven Einfluss auf den Menschen in seiner Wohnumgebung. Während das Blattgrün beruhigt und die Düfte von Blüten wohltuend wirken, filtern die Pflanzen als lebendige Organismen Schadstoffe aus der Raumluft und fördern so ein gesundes Klima für die Bewohner. Darüber hinaus senken sie den Geräuschpegel, regulieren den Feuchtigkeitsgehalt und produzieren Sauerstoff.

Pflanzen können jedoch auch negative Energie mit sich bringen. Und sind deshalb in der Lage, das Energielevel des Raumes zu senken. Weshalb sie dann als Energievampir auftreten. Achte deshalb auf folgende Punkte:

  1. Verzichte auf Pflanzen mit spitzen Blättern wie z.B. die Yucca Palme.
  2. Vermeide Pflanzen mit Stacheln, wie z.B Kakteen
  3. Abgestorbene Pflanzen sollten umgehend beseitigt werden.
  4. Kümmere dich um kranke Pflanzen. Sind diese nicht mehr zu retten, dann trenne dich von ihnen.